Frag den OB Esslingen am Neckar

Lob & Kritik


Sie haben etwas an der Plattform zu kritisieren oder finden etwas besonders gut? Hier haben Sie die Möglichkeit dies mitzuteilen.
Mit Klick auf einen der nachfolgenden Buttons, können Sie Ihren Beitrag eingeben:

  • Herz = Lob
  • Blitz = Kritik
  • ...    = Sonstiges

 

Unterstützen und Kommentarfunktion

13.07.2018 10:44 Sonstiges JK

Nachdem ich einen Beitrag unterstützt habe, kann ich ihn nicht mehr kommentieren. Ist das so gewollt?

Antwort:

18.07.2018 09:18 RedaktionTI Antwort der Redaktion

Sehr geehrte/r JK,

vielen Dank für Ihren Hinweis. Weder wir noch der Support konnten den von Ihnen beschriebenen Fehler reproduzieren.

Es wäre daher hilfreich, ein paar zusätzliche Angaben zu haben:

- Um welchen Beitrag handelt es sich?
- Wann trat das Problem in etwa auf (Datum/Uhrzeit)?
- Welchen Browser und welches Gerät nutzen Sie?

Gerne können Sie Ihre Antwort auch direkt an die Bürgerreferentin Tanja Iskander (tanja.iskander@esslingen.de) senden.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Ihr Moderations-Team

Kommentare anzeigen

01.06.2017 23:43 Sonstiges Sonnebetsy

Unter den Fragebeiträgen befindet sich eine Leiste, die die Anzahl der Kommentare anzeigt, wo kann man diese Beiträge lesen?

Antwort:

02.06.2017 08:30 RedaktionTI Antwort der Redaktion

Sehr geehrte Nutzer/in,

unter der von Ihnen gestellten Frage wird in der Zeile ein Kommentar angezeigt. Dabei handelt es sich um die Antwort von Herrn Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger.

Falls Sie weitere Fragen zur Plattform haben, nutzen Sie bitte die E-Mail-Adresse kommunikation@esslingen.de oder die Telefonnummer 0711 3512-2480. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Moderations-Team

Frage

31.05.2017 21:04 Sonstiges Sonnebetsy

1.Ich habe vor ungefähr 2 wochen eine Frage gestellt, finde sie nicht mehr nur wenn ich eingeloggt bin,warum?

2. Habe den button  Bei aktuellen informationen benachrichtigen aktiviert,aber Ihre antwort nicht erhalten. Warum,

Antwort:

01.06.2017 08:19 RedaktionTI Antwort der Redaktion

Sehr geehrte/r nutzer/in,

Ihre Frage wurde am Montag als zu beantwortende Top Frage ermittelt und vom System automatisch in den "Antworten lesen"-Bereich verschoben. Die Antwort auf Ihre Frage wird heute um 14 Uhr veröffentlicht. Im Bereich "Antworten lesen" erscheint Ihre Frage auch für unangemeldete Nutzer der Plattform.

Bezüglich der bei Ihnen nicht eingegangenen Benachrichtigung, bitten wir Sie zu prüfen, ob die Benachrichtigungen möglicherweise in Ihrem Spam-Ordner gelandet ist. Parallel dazu werden wir den Suppert bitten die korrekte Funktionsweise der Benachrichtigungen zu prüfen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Moderations-Team

 

 

kann man überhaupt abstimmen?

30.05.2017 22:54 Kritik Sonnebetsy

Das Portal gibt nichts an, wo man abstimmen kann? Zumindest kann ich nichts finden.

Antwort:

31.05.2017 08:10 RedaktionTI Antwort der Redaktion

Sehr geehrte/r Nutzer/in,

momentan sind leider keine Fragen von Bürgerinnen und Bürgern online, so dass in der Tat derzeit keine Möglichkeit zur Abstimmung besteht.

Sollten zwei oder mehr Fragen online sein, können Sie Ihre Stimme für Fragen abgeben, indem Sie den dann vorhandenen Button "Unterstützen" unter der jeweiligen Frage anklicken.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Moderations-Team

Voransicht und Entwürfe abspeichern

30.08.2016 21:55 Kritik PC

Eine Voransicht wäre sinnvoll. d.h. man sollte einen Beitrag erst komplett in der WYSIWYG sehen können bevor er veröffentlich wird. Ähnlich wie bei  "Druck-/Seitenansicht"

Entwürfe sollten abspeicherbar sein, damit nicht gleich sofort veröffentlicht werden muss. So wie bei Emails auch. Aktuell musste ich mein Brief offline in MS Word vorbereiten.

Antwort:

31.08.2016 08:28 RedaktionTI Antwort der Redaktion

Sehr geehrter Herr PC,

vielen Dank für Ihren Kommentar.

Wir werden Ihren Vorschlag an den Betreiber der Plattform weiterleiten. Eine sofortige Umsetzung wird jedoch nicht erfolgen können.

Erfahrungsgemäß werden Verbesserungsvorschläge gesammelt, auf Umsetzbarkeit geprüft und in regelmäßigen Abständen wird die Plattform "Frag den OB" aktualisiert.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Moderatoren-Team

Analyse des Erfolgs von 'Frag den OB' geplant?

26.06.2016 12:44 Sonstiges Grauhaar

Ist geplant eine Erfolgs-Analyse dieses Bürgerbeteiligungs-Instruments zu machen?

Warum sind nachwievor nur 3 Promille der Esslinger Bevölkerung registriert?

Ist das Instrument in der Öffentlichkeit überhaupt bekannt?

Falls ja, warum wird es nicht mehr genutzt - obwohl an jeder Ecke und zu jeder Gelegenheit über städische Angelegenheit diskutiert (oder auch nur "gemotzt") wird.

Wie ist das Kosten / Nutzen-Verhältnis? Was wird überhaupt als Nutzen definiert?

PS: Ich kann dieselben Fragen auch als Frage einstellen, wenn das besser passt. Sagen sie einfach Bescheid.

Um die Kosten einer möglichen Analyse klein zu halten, könnte so eine Analyse auch als Masterarbeit ausgeschrieben werden. Ist sowas angedacht?

 

Antwort:

28.06.2016 11:02 RedaktionTI Antwort der Redaktion

Sehr geehrter Grauhaar,

das Angebot "Frag den OB" existiert seit November 2013 und wird seitdem kontinuierlich über verschiedene Kanäle beworben (Homepage, Newsletter, Facebook, Twitter, Print-Produkte u.a.).

Es ist den Esslingerinnen und Esslingern überlassen, ob sie sich über die Plattform "Frag den OB" an OB Dr. Jürgen Zieger wenden oder lieber die persönliche Bürgersprechstunde von OB Dr. Jürgen Zieger nutzen möchten.

Um möglichst vielen Esslingerinnen und Esslingern die Möglichkeit eines direkten Kontakts zu OB Dr. Jürgen Zieger zu ermöglichen, werden auch weiterhin beide Angebote beibehalten, weil beide Formen der Bürgersprechstunde unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Moderations-Team

Kann man nicht mehr über Fragen abstimmen?

26.06.2016 12:36 Kritik Grauhaar

Nachdem die Aktion wohl ziemlich eingeschlafen ist un die Anzahl der Fragen deutlich abnimmt, scheint es, als ob die Abstimmung über Fragen entfallen ist und ohnehin jede Frage beantwortet wird. Ist dem so?

 

Antwort:

28.06.2016 10:30 RedaktionTI Antwort der Redaktion

Sehr geehrter Grauhaar,

nein, die Abstimmung soll nach wie vor erfolgen.

Es handelte sich lediglich um einen kurzzeitigen Fehler im System, der mittlerweile wieder behoben wurde.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Moderations-Team

Kommentieren

07.12.2015 07:13 Kritik FrankyH

Guten Tag, seit einigen Tagen kann man keine Kommentare zu Fragen mehr abgeben.

Antwort:

07.12.2015 08:32 RedaktionTI Antwort der Redaktion

Sehr geehrter Herr FrankyH,

vielen Dank für Ihren Hinweis zur Kommentarfunktion.

Wir haben den Support eben über den Fehler informiert und hoffen, dass die Kommentarfunktion zeitnah wieder verfügbar sein wird.

Das Redaktionsteam wünscht Ihnen einen guten Start in die neue Woche.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Moderations-Team

 

Passworteingabe bei der Erst-Registrierung

31.08.2014 11:14 Kritik Benutzer gelöscht

Guten Tag, die Art der erstmaligen Passworteingabe ist wenig bedienerfreundilch realisiert. Nur im "?" hinter dem Feld stehen die Vorgaben. Es gibt kein mouse-over und keine sofort lesbare Erklärung. Besonders unschön: bei einer falschen Passortangabe erscheint in rot ein englischer, unverständlicher, kryptischer Fehlercode. Lieber Programmierer, das geht heutzutage besser! Viele Grüße

Antwort:

01.09.2014 08:23 RedaktionTI Antwort der Redaktion

Sehr geehte Frau Kösler,

vielen Dank für Ihr Feedback zur Passworteingabe bei der Erstregistrierung.

Ihren Hinweis werden wir direkt an den technischen Support weitergeben, damit die Registrierung künftig nutzerfreundlicher gestaltet wird.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich bei "Frag den OB" weiterhin rege mit Kommentaren und Fragen beteiligen und wünschen Ihnen einen guten Start in die neue Woche.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Moderatoren-Team

Benachrichtigung bei Veränderungen funktioniert nicht

06.07.2014 17:50 Kritik Grauhaar

Auf der Nutzerdatenseite gibt es eine Checkbox, "email bei Veränderungen ..." Ich habe den Haken gesetzt, aber noch nie eine email bekommen. => workarround = regelmäßig reinschauen. Aber wozu dann das Angebot?

Antwort der Moderation:

07.07.2014 08:20 RedaktionTI Antwort der Redaktion

Sehr geehrte/r Grauhaar,

vielen Dank für Ihren Kommentar.

Der Haken bei "Ja, ich möchte per E-Mail über wichtige Änderungen und Aktuelles zur Plattform informiert werden" betrifft den Newsletter zu der "Frag den OB"-Plattform. Dieser wurde beispielsweise versendet, als die online Beteiligung zur Lärmaktionsplanung gestartet ist. Wenn Sie den Newsletter nicht erhalten haben, überprüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Sie können auch einzelne Bereiche abonnieren, indem SIe beispielsweise im Bereich "über Fragen abstimmen" in der rechten Spalte bei "Abonnieren" die Auswahl "ON" aktivieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Moderatoren-Team

 

Schwierige Abstimmung

16.05.2014 21:58 Sonstiges guest
Sehr geehrte Damen und Herren,
gerade las ich mit Interesse, dass man dem OB hier direkt Fragen stellen kann bzw. über gestellt Fragen abstimmen kann.
Doch trotz intensiver Suche bin ich nicht darauf gekommen, wie ich einer Frage meine Stimme geben kann.
Liegt das an mir?
Für eine Antwort wäre ich Ihnen dankbar - damit ich in Zukunft abstimmen kann.

Danke und Gruß
Thomas Wilk

Antwort des Moderatoren-Teams:

19.05.2014 08:36 RedaktionTI Antwort der Redaktion

Sehr geehrter Herr Wilk,
sehr geehrter Gast-Nutzer,

vielen Dank für Ihr Interesse an "Frag den OB" und den Wunsch, sich an der Abstimmung zu beteiligen.

Die Plattform "Frag den OB" kann aktiv nur von registrierten Teilnehmern genutzt werden. Gast-Nutzer können sämtliche Beiträge lesen, jedoch nicht abstimmen, kommentieren oder eigene Fragen stellen. Erst nach der kurzen Registrierung, sind diese Möglichkeiten verfügbar.

Bei der Registrierung müssen lediglich eine E-Mail-Adresse und ein frei wählbarer Nutzername angeben, sowie ein Passwort festgelegt werden. Direkt im Anschluss werden die Möglichkeiten zur Abstimmung sichtbar. Zudem haben Sie dann auch die Möglichkeit, bereits vorhandene Fragen zu kommentieren und eigene Fragen zu stellen.

Da Sie im Bereich "Lob & Kritik" als Gast-Nutzer geschrieben haben, vermuten wir, dass hierin die Hürde lag. Wenn Sie sich auch nach der Registrierung nicht aktiv beteiligen konnten, können Sie dies gerne dem Moderatoren-Team per E-Mail (webteam@esslingen.de) mitteilen. Wir würden dann eine entsprechende Prüfung vornehmen und uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Moderatoren-Team

Fahrradstadt

20.04.2014 15:53 Kritik guest
Sehr geehrter Herr Zieger,
ich weiß, dass Sie Esslingen zu einer Fahrradstadt machen möchte. Das ist ja auch für die Umwelt gut und ich war auch bereit - ohne Murren - dafür Umwege von und zu meiner Tiefgarage in Kauf zu nehmen. Nur, denken Sie auch an die Fußgänger in Esslingen? Stelle ich doch immer mehr fest, dass, auch in der ausgewiesenen Fahrradstraße, erwachsene Fahrradfahrer zunehmens auf dem Gehweg fahren. Vor wenigen Tagen kam mir auf Höhe des Seniorenheims am Obertor 6 erwachsene Fahrradfahrer auf dem Gehweg entgegen und ich konnte mich nur durch einen Satz auf die Straße vor dem Anfahren retten. Die Anzahl der Radfahrer die, trotz ausgewiesenen Radwegen, mit und ohne Anhänger auf dem Gehweg fahren nimmt rasant zu. Genau so schlimm ist es am Neckar entlang! Als Fußgänger sind sie dort in der Minderheit und des Öfteren wilden Radfahrern ausgesetzt, die sich scheinbar zum Ziel gemacht haben, alle Geschwindigkeitsrekorde zu brechen. Manchmal klappt es ja mir der gegenseitigen Rücksichtnahme, aber leider halt nicht immer. Daher bitte ich Sie, denken Sie doch auch bitte bei Ihrer Stadtpolitik an die unterprivilegierten Fußgänger. Wir schonen ebenfalls die Umwelt und haben auch ein Recht auf Unversehrtheit.

Eine Fußgängerin aus Esslingen

Antwort des Moderatoren-Teams:

22.04.2014 08:50 RedaktionTI Antwort der Redaktion
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank, dass Sie bei "Frag den OB" eine Frage an Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger richten möchten.

Sie haben Ihre Frage jedoch in dem Bereich "Lob & Kritik" gestellt. Damit Ihre Frage an der Abstimmung teilnehmen und ggf. als ermittelte Top Frage an Herrn Dr. Zieger weitergeleitet werden kann, müssen Sie sich bitte regsitrieren und Ihre Frage im Bereich "Frage stellen" erneut eingeben.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Frage in dem dafür vorgesehenen Bereich stellen und so an der Abstimmung teilnehmen würden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Moderatoren-Team

Aufwand und Nutzen dieses Portals ?!

24.01.2014 17:40 Kritik guest
Sehr geehrte Damen und Herren, hinter diesem Portal "Frag den OB" steckt ja einiger Aufwand, der aus Steuermitteln bezahlt wird. Insofern stellt sich die Frage, ob dieser Aufwand in einem angemessenen Verhältnis zu den 26 Antworten steht, die gemäß den Regeln maximal pro Jahr gegeben werden.
Alle diejenigen, die hier ernsthaft eine Frage vorbringen, welche dann aber nach sechs Wochen des Wartens und Hoffens unbeantwortet ins Archiv wandert, müssen sich ja veräppelt vorkommen.
Meine Meinung ist: entweder man betreibt dieses Portal ernsthaft, dann müssen - evtl. auch nach einiger Wartezeit - alle Fragen beantwortet werden, oder das bleibt hier ein belangloser Zeitvertreib in der Art eines Lotteriespiels - für Leute, die eine Antwort auf ihre Frage gar nicht wirklich brauchen.
Natürlich ist die Zeit, die der OB diesem Portal widmen kann, begrenzt. Somit könnte aber ein Vorschlag zur Güte sein, dass der OB entsprechend den bisherigen Spielregeln weiterhin die Antworten auf die Top-Fragen abzeichnet - und dass alle anderen zunächst einmal von den zuständigen Ämtern beantwortet und verantwortet werden.
Wenn es bei dem bisherigen Lotteriespiel bleibt, kann man jedem vernünftigen Menschen nur raten, dieses Portal zu meiden und seine Anliegen stattdessen direkt an die Stadtverwaltung zu schicken (per Post, per Bürgertelefon, per Mail oder per Kontaktformular unter http://www.esslingen.de/site/Esslingen-Internet/node/2728978/Lde/index.html).

Antwort:

28.01.2014 16:24 RedaktionTI Antwort der Redaktion
Sehr geehrter Gast,

vielen Dank für Ihre konstruktive Kritik. Die darin enthaltenen Fragen sind durchaus berechtigt.

Das neue Format „Frag den OB“ stellt eine Ergänzung der bisher schon bestehenden Möglichkeiten dar, Kontakt zur Verwaltung aufzunehmen. Selbstverständlich stehen auch das Kontaktformular, die E-Mail-Adressen und der telefonische Kontakt weiterhin als direkte Kontaktwege zur Verfügung.

Das Besondere an dem neuen Format ist, dass hier die Fragen öffentlich gestellt werden und jeder Nutzer mitbestimmen kann, welche Frage beantwortet werden soll. Dies geschieht über die Abstimmungsfunktion und ermöglicht es, gerade die Fragen zu beantworten, auf die ein großer Teil der Nutzer gerne eine Antwort hätte. Der Grundgedanke ist, dass auf diese Weise nicht nur 26 Personen pro Jahr eine Antwort auf ihre Frage bekommen, sondern die Möglichkeit genutzt wird, mit jeweils nur einer Antwort die Fragen von vielen Esslingerinnen und Esslingern zu beantworten.

Leider wird es ab und zu vorkommen, dass Fragen gestellt wurden, die nicht genug Stimmen sammeln konnten, um für die Beantwortung ausgewählt zu werden. Aus Datenschutzgründen hat das Moderations-Team keinen Zugriff auf die persönlichen Daten der registrierten Nutzer. So besteht auch keine Möglichkeit, die Frage und die dazugehörigen Kontaktdaten an das zuständige Amt zur Beantwortung weiterzuleiten.

Wir werden dennoch gerne Ihre Anregung aufgreifen und die uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten prüfen, auch den Nutzern, deren Frage innerhalb des Formats „Frag den OB“ nicht beantwortet werden konnte, eine Antwort auf ihre Frage zu ermöglichen.

Ihr Moderations-Team

Neujahrsempfang am 8.1.2014

09.01.2014 12:00 Kritik guest
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Zieger, seit Jahren gehören meine Frau und ich zu den Besuchern des NJ-Empfang. Ihre Ansprache war gut, Ihr Jahresrückblick positiv. Leider ist uns wiederholt eine Nachlässigkeit aufgefallen. Bei Begrüßung der einzelnen Persönlichkeiten wurde auch in diesem Jahr Herrn Pfarrer Möhler als zuständiger Pfarrer der katholischen Gesamtkirchengemeinde übergangen. Dieser war ebenfalls persönlich anwesend. Wenn einerseits Herrn Weißenborn namentlich erwähnt wird, ist es eine Frage des Anstands auch Herrn Möhler zu begrüßen. Dies sollte für Sie als Katholik eine Ehrensache sein. Mit freundlichem Gruß Ihr Mitbürger Johann Ruckgaber

Antwort

10.01.2014 09:36 RedaktionTI Antwort der Redaktion
Sehr geehrter Herr Ruckgaber,

vielen Dank für Ihren Hinweis. Selbstverständlich werden Funktionsträger nach vorheriger Anmeldung bei Anlässen wie dem Neujahrsempfang immer namentlich begrüßt.

In dem von Ihnen genannten Fall, scheint es jedoch zu kurzfristigen Änderungen bei den Ab- und Anmeldungen gekommen zu sein, so dass diese nicht mehr vollständig bei der Begrüßung durch den Oberbürgermeister berücksichtigt werden konnten.

Dank Ihres Hinweises, wird der Oberbürgermeister telefonischen Kontakt zu Herrn Pfarrer Möhler aufnehmen.

Ihr Moderations-Team